Menü überspringen

Betriebsleitbild

 

Das Seniorenheim der Marktgemeinde Wattens verfügt über insgesamt 112 Betten (96 Einzelzimmer sowie 8 Doppelzimmer) und steht insbesondere allen älteren und pflegebedürftigen Personen der Region 19, das sind die Gemeinden Wattens, Volders, Baumkirchen, Fritzens, Kolsass und Wattenberg zur Verfügung.

Der Träger unseres Hauses ist die Marktgemeinde Wattens mit unserem Bürgermeister Herrn Thomas Oberbeirsteiner und dem Gemeinderat.

Unsere Leistungen:

Neben der vollstationären Pflege für alle Pflegestufen versuchen wir auch Kurzzeitpflege und Übergangspflege (maximal vier Betten) zu ermöglichen.

Wir bieten:

o   Fürsorgliche, familiäre Wohnatmosphäre

o   Komfortable, teilmöblierte Zimmer mit Dusche, WC, Telefon- und Fernsehanschluss,  und größtenteils mit Balkon oder Terrasse

o   Eigene Möbel können gerne mitgebracht werden

o   Helle freundliche Gemeinschaftsräume

o   Kleine Wohngruppen (bis max. 15 BewohnerInnen)

o   Café mit Wintergarten und WLAN

o   Große Gartenanlage mit Verweilgelegenheiten

o   Gemeinschaftsveranstaltungen, Feste, Ausflüge

o   Ein umfassendes Aktivitäten- und  Betreuungsangebot 

o   Geschulte und freundliche MitarbeiterInnen

o   Ein großes Team von engagierten freiwilligen HelferInnen

o   Beratung und Unterstützung in allen Bereichen des täglichen Lebens

o   Einen modernen Frisör- und Fußpflegeraum

o   Eigene Küche mit Wahlmöglichkeit zwischen zwei Gerichten, bei Bedarf auch Diät- und Schonkost

o   Eine Wäscherei, in der Ihre Bekleidung unter umweltfreundlichen Gesichtspunkten gewaschen wird

o   Umfassende medizinische Betreuung durch unsere Hausärzte im Ort und dem regelmäßigen Kontakt mit externen Dienstleistern wie

     Physiotherapeuten, Gedächtnisambulanz, Logopäden,

 

 

Neben unserem Pflegeleitbild haben wir gemeinsam mit unseren MitarbeiterInnen Grundsätze und Werte niedergeschrieben,

                            die das Leben in unserem Haus prägen und begleiten sollen.

 

o   Wir machen es vor

In unserem Führungsverhalten möchten wir Vorbilder sein für unsere MitarbeiterInnen. Wir  wollen Verlässlichkeit, Respekt und Wertschätzung vermitteln und durch direkte konstruktive Kommunikation gegenseitiges Vertrauen aufbauen. Die MitarbeiterInnen finden bei uns ein offenes Ohr und werden durch unser glaubwürdiges Verhalten positiv bestärkt.

 

o   Wir verbinden uns

Die unterschiedlichen Teams in unserem Haus verfolgen gemeinsam die Unternehmensziele. Sie begegnen sich mit Respekt und Wertschätzung. In einem Arbeitsklima, das geprägt ist von gegenseitigem Vertrauen und Verlässlichkeit wollen wir uns in enger Kooperation mit allen Bereichen weiterentwickeln. 

 

o   Wir sind präsent

Wir festigen unseren guten Ruf mit der hohen Qualität unserer Dienstleistungen in Pflege, Betreuung und Versorgung, die wir eigenverantwortlich permanent verbessern. Durch Transparenz und Kontakt zur Öffentlichkeit sind wir ein Teil der Gemeindekultur, die ihre Bürgerinnen und Bürger auf ihrem letzten Lebensabschnitt würdevoll begleiten will.

 

o   Unternehmensziele

Handlungsmaxime und Ziele unserer sozialen Dienstleistungen sind:

Selbstbestimmung

Körperliche Unversehrtheit

Angstfreiheit

Maximale Pflegeunabhängigkeit

Die Prozesse werden an der aktuellen Situation der Bewohner ausgerichtet und fußen auf

Den Wertvorstellungen und Gewohnheiten des Bewohners

Seinen national, religiös und kulturell geprägten Sitten und Gebräuchen

Seinen Kompetenzen und Bedürfnissen

 

Handlungsleitende Grundsätze

 

Die ethische Grundlage unseres Handelns fußt auf der Unantastbarkeit der Würde des Menschen.

Demnach ist unser tägliches Tun von folgenden Gedanken und Werten geprägt:

 

Wir wollen soziale Kontakte erhalten und schaffen

 

Ressourcen und Vorhandenes stehen vor Verlust und Abhängigkeit

 

Wir wollen ein neues Zuhause schaffen

 

Wir bewahren die Individualität des Einzelnen

 

Wir gehen den Weg mit unseren Bewohnern bis zum unabwendbaren und natürlichen Tod am Lebensende

 

Die Personalentwicklung orientiert sich maßgeblich an den Unternehmenszielen

 

Unsere Leistungsfähigkeit sichern wir durch eine klare Kommunikationsstruktur und den bereichs- und einrichtungsübergreifenden Austausch von Informationen

 

Erarbeitet und fertiggestellt von den Leitungskräften des Seniorenheims Wattens in Kooperation mit den MitarbeiterInnen und der Qualitätsmanagerin im Frühjahr 2017.

 

 

 

Ljiljana  Miosic (Pflegedienstleitung)                 Wolfgang Lechner (Heimleitung)                     Andrea Lindemann (QM)

 

 

 

made by mediawerk